24 Stunden Jugendtag

Ende Oktober konnten wir unsere jüngsten Mitglieder einen Einblick in das Leben der Freiwilligen Feuerwehr und ihren Einsatztätigkeiten geben.

Am Samstag kamen alle Jugendlichen um 10 Uhr im Feuerwehrhaus in Auersbach zusammen und wussten nur das dieser Tag ein langer 24 Stunden Tag bis Sonntag 10 Uhr werden wird.
Wie auch im Einsatzfall wusste niemand was auf sie zukommt oder was sie erwartet.

Zwischen diversen Spielen, Freizeitbeschäftigungen und einer Nachtwanderung wurden zeitlich willkürlich drei Einsätze simuliert.

So kam es am Vormittag zu einem Holzstapelbrand welcher mit vereinten Kräften gelöscht werden musste und am Nachmittag wurde die Feuerwehrjugend zu einem Einsatz der Menschenretter und Absturzsicherer alarmiert.
Nach dem abarbeiten des Einsatzszenarios nutzten wir die Chance natürlich auch für Schulungszwecke am Feuerlöscher und den Umgang mit dem Abseilutensilien.
In der Nacht kam es dann zur letzten Alarmierung. Ein Fahrzeug mit eingeklemmter Person musste für die nachkommende Feuerwehr mit dem Rettungsgerät stabilisiert und vorbereitet werden.

Nach dem letzten Einsatz ging es für alle wieder in den Turnsaal zum beziehen des Nachtquartiers mit einem Film und Popcorn.
Am Sonntag waren die 24 Stunden nach einem kräftigen Frühstück, zum Leidwesen aller, auch schon wieder zu Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.