Wirtschaftsgebäudebrand in Auersbach

Datum: 17. April 2022 um 10:18
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS
Dauer: 9 Stunden 42 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz > B13 – Wirtschaftsgebäudebrand
Einsatzort: Auersbach
Einsatzleiter: BM Huber Philipp
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge: TLF-A 1000, KDO, MTF, TSA 750
Weitere Kräfte: Drohne (FF Hatzendorf), FF Edelsbach, FF Feldbach, FF Fürstenfeld, FF Gniebing, FF Markt Hartmannsdorf, FF Riegersburg, FF Schützing, FF St. Stefan, FF Wetzelsdorf, Gemeinde, Polizei, Rotes Kreuz


Einsatzbericht:

Am 17.04.2022 um 10:18 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Auersbach mittels Sirenen-Alarmierung zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Auersbach, Ortsteil Rohrbach, gerufen. Gemäß Alarmplan wurden bereits 5 Feuerwehren mitalarmiert. 
Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter BM Philipp Huber stellte sich heraus, dass es sich um ein ausgedehntes Brandereignis mit Ausbreitungsgefahr auf die angrenzenden und angebauten Objekte handelte. Unverzüglich wurde ein umfassender Außen- und Innenangriff mit mehreren C-Rohren vorgenommen. Weiteres wurden eine Feuerwehr, eine weitere Drehleiter, ein Großtanklöschfahrzeug, ein Teleskoplader und ein mobiler Atemluftkompressor nachalarmiert.

Durch den schnellen und koordinierten Einsatz sämtlicher Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen auf die benachbarten und direkt angebauten Objekte, sowie einer Hackgutheizungsanlage samt Lagerbunker, verhindert werden.

Im Zuge der Löscharbeiten musste die Dachhaut geöffnet werden, um den heißen Brandrauch abführen zu können. Weiteres wurden mehrere Gasflaschen vorsorglich aus dem Objekt gebracht. Aufgrund der unzureichenden Wasserversorgung musste ein Pendelverkehr eingerichtet werden. Durch die starken Windverhältnisse wurden die Löscharbeiten erschwert und Glutnester angefacht.

Nachdem der Brand unter Kontrolle war musste das gelagerte Heu durch mehrere Atemschutztrupps und unter Zuhilfenahme eines Teleskopladers und des Wechselladefahrzeugs mit Kran entfernt und nachgelöscht werden. Nach Kontrolle, mittels Wärmebildkamera, konnte vom Einsatzleiter um ca. 18:00 Uhr „Brand aus“ gegeben werden.

Zeitgleich kam es zu einem weiteren Brandereignis (Waldbrand) im Löschbereich. Aufgrund der Reservebildung konnten zwei Löschfahrzeuge zur Brandbekämpfung entsandt werden. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.

Eingesetzt waren die Feuerwehren Auersbach, Edelsbach, Feldbach, Gniebing, Fürstenfeld, Hatzendorf (Drohne), Riegersburg, Schützing, Markt Hartmannsdorf, St. Stefan i. R., Wetzelsdorf (Atemluftkompressor und Teleskoplader) und ELF BFV Feldbach mit insgesamt 27 Fahrzeugen und 135 Mitgliedern.

Weiters waren am Einsatzort die Polizei, das Rote Kreuz, das LKA und der ABI des Abschnittes 1 Ing. Halbedl.

Bei dem Einsatz kamen keine Personen und Tiere zu Schaden. Die Brandursache ist Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen.

Vielen Dank an alle Einsatzkräfte für die gute Zusammenarbeit und Einsatzbereitschaft!