Unwettereinsatz nach Starkregen

Datum: 15. Juli 2018 
Alarmzeit: 16:06 Uhr 
Dauer: 4 Stunden 54 Minuten 
Art: Technischer Einsatz > T07 – Unwettereinsätze, Elementarereignisse 
Einsatzort: gesamter Einsatzbereich 
Einsatzleiter: BM Huber Philipp 
Mannschaftsstärke: 27 
Fahrzeuge: TLF-A 1000, KDO-A, MTF 
Weitere Kräfte: Bgm Ing. Josef Ober, Gemeinde, Straßenmeisterei 


Einsatzbericht:

Heute Nachmittag wurden wir um 16:06 Uhr zu einem Einsatz mit dem Alarmstichwort „T04 – Auspumbarbeiten“ vom Florian mittels Sirene gerufen. Einige Minuten darauf um 16:11 Uhr mussten wir auch schon den zweiten Einsatzbefehl entgegennehmen.

Beim ersten Einsatz handelte es sich um eine Überschwemmung der Landesstraße L225 im Ortsgebiet Auersbach. Beim zweiten Einsatz drohte ein übergehender Brunnen das Nebenstehende Wohnhaus zu überschwemmen.
Wie sich nach einiger Zeit herausstellte, waren dies nicht die einzigen betroffenen Einsatzgebiete in unserem Einsatzbereich. Daher entwickelte sich der Einsatz zunehmend zu einem Unwettereinsatz im gesamten Einsatzgebiet. So mussten wir neben einigen Auspumparbeiten auch mehrere Gemeindestraßen von Vermurungen befreien, vom Wind gebrochene Bäume fällen und einige Straßen kurzzeitig wegen unpassierbarkeit sperren.

Neben der Feuerwehr Auersbach mit 27 Mann waren auch noch die Straßenmeisterei und die Gemeinde mit schwerem Gerät im Einsatz.
Nach rund fünf Stunden waren wir wieder ins Rüsthaus eingerückt und konnten uns Einsatzbereit melden. Während dem Einsatz wurde noch eine Jause bei einem naheliegenden Buschenschank organisiert um den Einsatz bei einer gemeinsamen Jause ausklingen zu lassen.