Morgentlicher Verkehrsunfall auf der L225

Datum: 31. Oktober 2018 
Alarmzeit: 6:01 Uhr 
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS 
Dauer: 1 Stunde 59 Minuten 
Art: Technischer Einsatz > T03 – Verkehrsunfall, Fahrzeugbergung, Flüssigk. Binden 
Einsatzort: L225 
Einsatzleiter: BM Huber Philipp 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: TLF-A 1000, KDO-A 
Weitere Kräfte: Notarzt, Polizei, Rettung 


Einsatzbericht:

Am Mittwoch morgen wurden wir um 06:01 Uhr mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit 2 Verletzten Personen gerufen. Verständigt wurden wir vom Roten Kreuz, welches sich daher bereits auf Anfahrt befand und als erstes am Einsatzort eintraf.

Am Einsatzort angekommen sicherten wir die Unfallstelle ab und unterstützten das Rote Kreuz, welches mit zwei RTW’s (Rettungstransportwagen) und einem NARW (Notarztrettungswagen) im Einsatz war, bei der Versorgung der Verunfallten Patienten. Desweiteren bauten wir einen Brandschutz auf und leisteten Tragehilfe bei der Rettung der verletzten Personen.
Bevor der Einsatz beendet werden konnte, wurde noch das Unfallfahrzeug, welches aus unbekannter Ursache von der Straße abkam und sich aufgrund der ca. drei Meter hohen Böschung überschlug, mit unserem Kommandofahrzeug geborgen und für den Abschleppdienst an einer geeigneten Stelle abgestellt.

Nach knapp zwei Stunden rückten wir mit TLF-A 1000, KDO-A und 10 Mann wieder ins Rüsthaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.